Archivierter Artikel vom 20.09.2013, 02:31 Uhr

Gefragte Pianistin: Anna Zassimova

Die Pianistin Anna Zassimova wurde in ihrer Heimatstadt Moskau unter anderem an der berühmten Gnessin Musikakademie ausgebildet. Seit zehn Jahren lebt sie nun in Deutschland, seit 2006 – nach Konzertexamen mit Auszeichnung im Bereich Klavier und Klavierkammermusik – lehrt sie als Dozentin an der Karlsruher Musikhochschule.

Anna Zassimova ist europaweit als Konzertpianistin und Kammermusikerin gefragt, am Sonntag, 29. September, 17 Uhr, ist die renommierte Pianistin zu Gast bei der Reihe „Weltklassik am Klavier“ im Marmorsaal des Kurhauses in Bad Ems.

Bei dem Konzert „Phantasien und Gedichte von Chopin und Brahms“ präsentiert sie eine Sammlung klangvoller musikalischer Erzählungen, darunter unter anderem Frederic Chopins „Deux Nocturnes Op. 62“, Johannes Brahms' „Fantasien Op. 116“, die „Arabeske Op. 18“ von Robert Schumann sowie die „Deux Poémes Op. 32“ von Alexander Skrjabin und Claude Debussys „Estampes: Pagodes“.

Info: www.weltklassik.de