Archivierter Artikel vom 20.01.2014, 06:57 Uhr
Plus

Gabriels erster Aufschlag: Ganz ordentlich

Der erste Aufschlag des neuen Energieministers Gabriel war zwar kein As, aber trotzdem ganz schön stramm: Seine Vorschläge zur Reform der Ökostromförderung halten sich an die Vorgaben des Koalitionsvertrags von Union und SPD, gehen in Abstimmung mit dem Kanzleramt an einigen Stellen richtigerweise sogar noch darüber hinaus – und sind trotzdem so komponiert, dass sie genügend Spielraum für einen raschen Konsens mit den Ländern bieten können.

Lesezeit: 2 Minuten
+ 16 weitere Artikel zum Thema