Plus
Mainz

Fußballspiele am Kiez: Hardcore für 05-Profis

Der heutige Cheftrainer des FC St. Pauli, Holger Stanislawski (links), erzielte beim 4:1-Sieg der Mainzer im September 2002 den Hamburger Führungstreffer. Andrej Voronin (rechts) stellte das Endergebnis her.
Der heutige Cheftrainer des FC St. Pauli, Holger Stanislawski (links), erzielte beim 4:1-Sieg der Mainzer im September 2002 den Hamburger Führungstreffer. Andrej Voronin (rechts) stellte das Endergebnis her. Foto: SAMPHOTO

Am Wochenende geht die Bundesliga bekanntlich in die Weihnachtspause. Der FSV Mainz 05 möchte zuvor seine großartige Vorrunde mit einem Erfolgserlebnis abschließen. Der Tabellenvierte muss am Samstag (18.30 Uhr) beim FC St. Pauli 05 antreten und hat die Chance, sein Punktekonto auf überragende 33 Zähler zu schrauben.

Lesezeit: 3 Minuten
Mainz - Am Wochenende geht die Bundesliga bekanntlich in die Weihnachtspause. Der FSV Mainz 05 möchte zuvor seine großartige Vorrunde mit einem Erfolgserlebnis abschließen. Der Tabellenvierte muss am Samstag (18.30 Uhr) beim FC St. Pauli 05 antreten und hat die Chance, sein Punktekonto auf überragende 33 Zähler zu schrauben. Eigentlich kein ...