Archivierter Artikel vom 14.03.2014, 10:22 Uhr
Plus
Bingen

Fußball-Landesliga: Duo spielt mit Schiene

In den beiden Spielen nach der Winterpause ist die Binger Hassia mit der gleichen Formation angetreten – das dokumentiert den Wunsch von Trainer Nelson Rodrigues nach mehr Kontinuität nach einer von vielen Ausfällen bestimmten Vorrunde in der Fußball-Landesliga. „Ich hoffe, dass sich die Formation einspielt. Gelingt uns das, können wir mit Ausnahme von Kandel mit jedem anderen Team mithalten“, ist Rodrigues überzeugt. Am Sonntag um 15 Uhr wollen die Binger auch beim SVW Mainz punkten. Dort ist Bert Balte tätig, der auch schon die Hassia coachte. „Er wird sicher alles dransetzen, gegen seinen Ex-Verein zu gewinnen. Doch mir macht Mut, wie wir in den beiden Spielen aufgetreten sind“, sagt Rodrigues. Gegen den VfB Bodenheim (0:1) und den SV Gommersheim (2:1) zeigte das Team jeweils eine gute Hälfte. Rodrigues freute sich, dass der Schlussspurt gegen die Pfälzer mit dem späten Siegtreffer gekrönt wurde. Nach den beiden Spielen innerhalb von drei Tagen reduzierte er in dieser Woche die Intensität. Damit die Formation unverändert bleiben kann, werden übrigens Enes Sovtic (Nasenbein) und Adrian Simioanca (Mittelhand) nach Brüchen mit Schienen spielen. olp