Archivierter Artikel vom 25.02.2014, 10:21 Uhr
Plus
Betzdorf

Fußball: SG will sich aufs Wesentliche konzentrieren

In einem halben Jahr kann viel passieren. Als die SG Betzdorf Mitte August auf dem Bühl gegen Burgbrohl einen 0:1-Pausenrückstand in einen 3:1-Heimsieg drehte und damit auch nach vier Saisonspielen in der Fußball-Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar noch ungeschlagen blieb, herrschte bei den Grün-Weißen große Euphorie. Das sieht nun anders aus. Hinter den Betzdorfern liegt eine recht turbulente Winterpause. „Durch Einsparungen, Abgänge und die ganze Unruhe erlebten wir trotz spielfreier Zeit einen Tiefpunkt, aber den haben wir inzwischen überwunden“, sagt Trainer Dirk Spornhauer, der seinen Vertrag bei den 06ern um eine weitere Saison verlängert hat. Die Spieler sind froh, sich nach den vielen Nebengeräuschen neben dem Sportplatz jetzt wieder aufs Wesentliche konzentrieren zu können, wenn sie am Mittwochabend ab 19 Uhr bei der Spvgg Burgbrohl das erste Punktspiel des Jahres bestreiten. „Wir fahren am Mittwoch als krasser Außenseiter nach Burgbrohl und können eigentlich nur gewinnen. Trotz ungünstiger Vorzeichen wollen wir natürlich trotzdem etwas mitnehmen. Dafür müssen alle an einem Strang ziehen“, sagt Spornhauer, der hofft, die Begleiterscheinungen der langen Pause nutzen zu können: „Burgbrohl hat vielleicht ja auch noch nicht seinen Rhythmus gefunden.“

Lesezeit: 2 Minuten