Archivierter Artikel vom 05.08.2013, 11:32 Uhr
Plus
Merxheim

Fußball: Müller und Kilp sind mit dem Remis zufrieden

Das Auftakt-Derby zwischen dem FCV Merxheim und dem VfR Kirn endete mit einem gerechten 2:2-Unentschieden. „Von mir aus geht das so klar“, sagte VfR-Trainer Dieter Müller. „Ich bin mit dem Unentschieden auch zufrieden“, sagte sein Gegenüber Sebastian Kilp. Beide Landesligamannschaften zeigten gute Ansätze, leisteten sich gleichzeitig aber auch grobe Schnitzer. Für Müller ist das der frühen Saisonphase geschuldet: „Wir haben fast alles umgestellt. Das dauert, die Mannschaft ist extrem willig und will lernen. In ein paar Wochen werden wir die Erfolge sehen.“ Müllers Elf erinnerte mit ihrem variablen und extrem offensiven Spiel dabei ein wenig an Pep Guardiolas Idee vom FC Bayern München. Den zog dann Müller auch direkt als Vergleich heran: „Gegen Manchester hast du es auch bei denen gesehen. Die perfekte Balance ist einfach fast nicht zu finden.“

Lesezeit: 3 Minuten