Archivierter Artikel vom 27.01.2014, 10:26 Uhr
Plus
Hachenburg

Fußball: Heun hört im Sommer nach sechs Jahren bei der SG Weitefeld auf

Neues beginnen oder Altbewährtes weiterführen? Diese Frage schien sich im Vorfeld und rund um das traditionsreiche Hachenburger Fußballspektakel nicht nur Volker Heun als langjähriger Trainer der SG Weitefeld zu stellen. Nach gut sechs erfolgreichen Jahren Amtszeit in Weitefeld scheidet der unnachahmliche Heun aus eigenem Wunsch zum Saisonende aus seinem Amt. Es gebe einige Abnutzungserscheinungen, und er wolle auch keinen Hehl daraus machen, dass er mit den Leistungen seiner Mannschaft in der Hinrunde nicht zufrieden sein könne, begründet Heun seine Entscheidung. Ein Nachfolger war schnell und bereits nach wenigen Gesprächen gefunden und ist für Kenner sicherlich kein Unbekannter. Der Elkenrother Jörg Mockenhaupt, der einst in der Oberliga für den VfL Hamm und die Spvgg EGC Wirges spielte und bereits Trainerstationen bei den Siegtaler Sportfreunden und der Reserve der SG Betzdorf durchlief, soll das Ruder im Sommer übernehmen. „Wir haben dem Wunsch Volker Heuns entsprochen und gehen zum Ende der Saison in freundschaftlicher Atmosphäre auseinander“, erläutert der 1. Vorsitzende Friedel Hees.

Lesezeit: 2 Minuten