Archivierter Artikel vom 13.11.2016, 17:08 Uhr
Plus
Frankfurt

Für einen Sarg voller Albernheiten

Western sind beinahe so alt wie das Kino selbst, im Theater hingegen mussten die Cowboys mit ihren rauchenden Colts bislang draußen bleiben. Womöglich auch aus bühnentechnischen Gründen, sind doch Ausritte in weiten Panoramalandschaften nur schwer realisierbar. In den Kammerspielen am Schauspiel Frankfurt hatte dennoch „ein Finanz-Western“, wie es im Untertitel zu „Der kalte Hauch des Geldes“ heißt, Premiere.

Lesezeit: 3 Minuten