Archivierter Artikel vom 10.07.2012, 15:15 Uhr

Frau sperrt sich aus und stirbt bei Klettermanöver

Frankfurt. Sie hatte sich ausgesperrt und wollte über das Dach in ihre Wohnung im vierten Stock einsteigen: Bei dem waghalsigen Klettermanöver ist eine 53-Jährige in Frankfurt abgestürzt und ums Leben gekommen.

Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, hatte die Frau ihren Schlüssel von innen in der Wohnungstür stecken lassen. So sei sie auch mit dem Ersatzschlüssel nicht mehr hineingekommen. Daraufhin habe sie sich mit einem alten Fernsehkabel über eine Dachluke abgeseilt, um in das geöffnete Wohnzimmerfenster zu kommen. Dabei sei das Kabel gerissen, die Frau fiel in die Tiefe. Ein Notarzt konnte ihr nicht mehr helfen. dpa