Archivierter Artikel vom 10.11.2011, 13:50 Uhr
Plus
Frankfurt

Fraport wehrt sich: Die Fluglärm-Situation ist nicht typisch

Der Frankfurter Flughafenbetreiber Fraport wehrt sich gegen heftige Fluglärm-Vorwürfe aus der Region. Man wisse sehr wohl, dass gerade in den direkten Anflugzonen der neuen Nordwest-Landebahn die Menschen sehr betroffen seien, erklärte Fraport-Chef Stefan Schulte am Donnerstag. Die sehr konstante Wetterlage der vergangenen Wochen habe aber auch zu untypischen Belastungen vor allem für das westlich gelegene Flörsheim geführt.

Lesezeit: 1 Minuten