Archivierter Artikel vom 21.04.2021, 06:00 Uhr
Plus
Lahnstein/Rhein-Lahn

Folgen der Trockenheit: Verluste im heimischen Forst werden auf mehr als 40 Millionen Euro geschätzt

Für den Lahnsteiner Forstamtsleiter Andreas Nick sind die Strategien des Dauerwaldes schon lange ein zukunftsweisendes Leitbild zur Bewirtschaftung der heimischen Wälder. „Wir haben uns schon seit dem Windwurf 1990 konsequent auf diesen Weg begeben“, sagt der Forstwirt, wenngleich die Folgen des Klimawandels – das zeigten etwa Stürme wie „Wiebke“ und auch „Lothar“ – eine unheimliche Dynamik angenommen hätten. „Das bedeutet: Wir müssen noch mehr Gas geben.“

Lesezeit: 2 Minuten