Archivierter Artikel vom 14.06.2012, 09:34 Uhr

Festung Ehrenbreitstein: Fußballfans bejubeln den Sieg der deutschen Mannschaft

Koblenz. Aufgeregte Fußballstimmung trotz trüber Wetteraussichten: Etwa 1500 Koblenzer EM-Fans haben sich gestern Abend die Laune nicht vom Blick in den wolkenverhangenen Himmel verderben lassen und den Klassiker Deutschland gegen Niederlande beim Public Viewing unserer Zeitung auf dem Ehrenbreitstein verfolgt.

Aufgeregte Fußballstimmung trotz trüber Wetteraussichten: Etwa 1500 Koblenzer EM-Fans haben sich die Laune nicht vom Blick in den wolkenverhangenen Himmel verderben lassen und den Klassiker Deutschland gegen Niederlande beim Public Viewing unserer Zeitung auf dem Ehrenbreitstein verfolgt.

Andreas Walz

Und weil es das Zeltdach gibt, waren es auch nur die Niederländer, die da – ein bisschen – nass gemacht wurden.

Andreas Walz

Mit dabei: Fußball-Experte und Kulttrainer Rudi Gutendorf

Andreas Walz

Nach einer spannenden Schlussphase war der Jubel der Fans auf der Festung über den 2:1-Sieg von Jogis Jungs jedenfalls umso größer.

Andreas Walz

Andreas Walz

Andreas Walz

Andreas Walz

Andreas Walz

Andreas Walz

Andreas Walz

Andreas Walz

Andreas Walz

Andreas Walz

Andreas Walz

Andreas Walz

Andreas Walz

Andreas Walz

Andreas Walz

Andreas Walz

Andreas Walz

Andreas Walz

Andreas Walz

Andreas Walz

Andreas Walz

Andreas Walz

Andreas Walz

Andreas Walz

Andreas Walz

Andreas Walz

Andreas Walz

Andreas Walz

Andreas Walz

Andreas Walz

Andreas Walz

Andreas Walz

Andreas Walz

Andreas Walz

Andreas Walz

Koblenz – Aufgeregte Fußballstimmung trotz trüber Wetteraussichten: Etwa 1500 Koblenzer EM-Fans haben sich gestern Abend die Laune nicht vom Blick in den wolkenverhangenen Himmel verderben lassen und den Klassiker Deutschland gegen Niederlande beim Public Viewing unserer Zeitung auf dem Ehrenbreitstein verfolgt.

Und weil es das Zeltdach gibt, waren es auch nur die Niederländer, die da – ein bisschen – nass gemacht wurden. Nach einer spannenden Schlussphase war der Jubel der Fans auf der Festung über den 2:1-Sieg von Jogis Jungs jedenfalls umso größer. ank