Familie benötigt Unterstützung: Ein neues Badezimmer muss gebaut werden

Der kleine David soll jeden Tag ein paar Minuten in seinem Stehgerät stehen, damit die Muskulatur nicht erschlafft. Seine Großeltern Marion und Jürgen Höhler unterstützen ihn.
Der kleine David soll jeden Tag ein paar Minuten in seinem Stehgerät stehen, damit die Muskulatur nicht erschlafft. Seine Großeltern Marion und Jürgen Höhler unterstützen ihn. Foto: Doris Schneider

Mülheim-Kärlich – Ändern kann man die Situation der Familie nicht, aber mit Geld kann man sie ein wenig erträglicher machen. Denn die Höhlers wohnen in einem hübschen alten Häuschen in Mülheim-Kärlich, das sie mit Unterstützung von Freunden gemütlich und einladend umgebaut haben.

Lesezeit: 1 Minute
Anzeige

Aber: Es ist und bleibt ein altes Häuschen. Vor allem das Badezimmer stellt die Familie und die Pflegekräfte vor große Herausforderungen. Noch ist der Junge so klein und leicht, dass man ihn tragen kann. Wenn das nicht mehr geht, wird es richtig schwierig. Denn das Bad ist so eng und verwinkelt und liegt drei Stufen unter dem Flur, dass beim besten Willen kein Rollstuhl hineingeschoben werden kann. Die Familie möchte ein Bad über einem alten Schuppen bauen, das direkt an Davids Zimmer angrenzen würde, und plant für den Spätsommer ein Benefizkonzert. Schüler des Gymnasiums Münstermaifeld, die mehr oder weniger durch Zufall von der Geschichte erfahren haben, organisieren eigene Hilfsprojekte. Wer David und seiner Familie helfen möchte, kann außerdem auf das Konto von HELFT UNS LEBEN eine Spende unter dem Stichwort „David“ einzahlen. Die Kontonummer: 1313 bei der Sparkasse Koblenz, BLZ 570 501 20, und bei der SEB Bank, BLZ 570 101 11. dos