Archivierter Artikel vom 30.08.2012, 16:30 Uhr

Extremlauf führt in Höhrer City

Kein Teaser vorhanden

Doch bevor die Gewinner sich feiern lassen können, müssen sie nach dem Start, der im Zehn-Sekunden-Takt erfolgen wird, etliche Hindernisse überwinden. Darunter sind Strohballen, ein etwa vier Meter hoher Holzwall oder eine Hüpfburg ebenso wie der Brexbach oder die „Galerie des Ruhms“. Der Weg führt die Läufer von Ransbach-Baumbach über die Stationen Hilgert, Kammerforst und Grenzau zum Keramikmuseum und zum Alexanderplatz nach Höhr-Grenzhausen.

Z Nachmeldungen sind am Samstag von 11 bis 13 Uhr im Infozelt in der Pausenhalle der Grundschule in Höhr-Grenzhausen für 20 Euro pro Person möglich