Mayen

Extra Toilettenfrau für Megina-Gymnasium?

Ein Rundschreiben des Schulelternbeirats des Megina-Gymnasiums in Mayen sorgt derzeit bei Eltern für Verwirrung, teilweise für Unmut. Im Schreiben wird für das Projekt „saubere Toiletten“ geworben. Die Eltern sind dazu aufgerufen, jährlich10 Euro zu bezahlen, damit für die Pausen und die Zeit dazwischen eine Toilettenfrau eingestellt werden kann.

Mayen – Ein Rundschreiben des Schulelternbeirats des Megina-Gymnasiums in Mayen sorgt derzeit bei Eltern für Verwirrung, teilweise für Unmut. Im Schreiben wird für das Projekt „saubere Toiletten“ geworben. Die Eltern sind dazu aufgerufen, jährlich10 Euro zu bezahlen, damit für die Pausen und die Zeit dazwischen eine Toilettenfrau eingestellt werden kann.

Mehr zum Thema lesen Sie in der Wochenendausgabe der Mayener Rhein-Zeitung.