Plus
Mainz

Experte plädiert für Verkehrswende

Vorrang für Bus, Straßenbahn und Fahrrad - und das Auto spielt nur noch eine untergeordnete Rolle: Der Verkehrswissenschaftler Prof. Heiner Monheim hält die Verkehrswende in Mainz für machbar.
Montage: Michael Schauer
Vorrang für Bus, Straßenbahn und Fahrrad - und das Auto spielt nur noch eine untergeordnete Rolle: Der Verkehrswissenschaftler Prof. Heiner Monheim hält die Verkehrswende in Mainz für machbar. Montage: Michael Schauer Foto: mrz
Lesezeit: 3 Minuten

Die Landeshauptstadt kann die Verkehrswende schaffen: Weniger Vorrang für den motorisierten Individualverkehr, mehr Raum für Busse, Bahnen, Fahrräder, Fußgänger. Davon ist der Verkehrswissenschaftler Professor Heiner Monheim aus Trier überzeugt. Das Potenzial dafür habe Mainz.

Mainz - Mainz kann die "Verkehrswende" schaffen, weg vom Vorrang des Autos und hin zu mehr umweltfreundlicher Fortbewegung mit Bus, Tram, Rad und zu Fuß - aber bisher hinkt die Stadt hinterher: Das sagt der Verkehrswissenschaftler Heiner Monheim, Mitinhaber des Instituts für Raumentwicklung in Trier. "Andere Städte wie Freiburg, Erfurt, ...