Archivierter Artikel vom 03.01.2013, 10:43 Uhr
Plus
Mainz

Existenzgründung: Unternehmer legt sich mit Kammern an

Die Wirtschaftskammern IHK und HWK sollen zu zentralen Servicestellen für Unternehmensgründer werden: Das fordert der seit Oktober amtierende Bundesvorsitzende des Jungen Wirtschaftsrats der CDU, Nils-Oliver Freimuth (30) aus Mainz. Insgesamt seien die Kammern zu langsam und zu teuer, kritisiert der Inhaber einer Tennissportanlage in Bodenheim.

Lesezeit: 3 Minuten
+ 1 weiterer Artikel zum Thema