Archivierter Artikel vom 05.04.2010, 14:57 Uhr
Plus

EU-Idee bringt Bauern auf Barrikaden

Kreis Neuwied – Die Landwirte im Kreis Neuwied sind entsetzt: Von der Einführung eines Bodenerosionskatasters – samt massiver Auflagen bei der Bewirtschaftung von Ackerflächen – sind die Bauern am Rhein und im Westerwald im besonderen Maße betroffen und darum wenig begeistert von dem, was da ab dem Neujahrstag 2011 auf sie zukommt. Denn: Große Teile der Anbauflächen zwischen Rheinbreitbach und Lautzert sind laut Kataster urplötzlich als potenziell erosionsgefährdet eingestuft. Das Land Rheinland-Pfalz setzt damit eine Idee aus Brüssel um.