40.000
  • Startseite
  • » Etzbacher Männer drehen verloren geglaubte Begegnung in Lahnstein
  • Aus unserem Archiv

    Etzbacher Männer drehen verloren geglaubte Begegnung in Lahnstein

    Kein Teaser vorhanden

    Rheinland-Pfalz-Liga Männer

    VC Lahnstein II - SSG Etzbach 2:3. Die Männer der SSG Etzbach haben den Fehlstart ausgebügelt. Nach der 2:3-Niederlage zum Auftakt gegen den TV Dienheim gewann die Mannschaft um Spielertrainer Julian Schröder den zweiten Vergleich mit einem Aufsteiger. Beim VC Kahnstein II setzten sich die Etzbacher mit 3:2 (25:27, 24:26, 25:23, 25:20, 15:12) knapp durch. Dabei vergaben die Gäste in den ersten beiden Sätzen insgesamt sieben Satzbälle, gewannen am Ende dann aber doch noch. "Wir haben uns das Leben selbst schwer gemacht", fasste es Schröder zusammen und ergänzte: "Eigentlich hätten wir 3:0 gewinnen müssen. Am Ende können wir aber froh sein, dass wir überhaupt gewonnen haben - aber es ist noch mal gut gegangen."

    Die SSG-Männer, bei denen der 14-jährige Erwin Tjart als Libero durchspielte, starteten gut und sahen beim Stand von 24:21 wie der sichere Sieger aus. Doch die Gäste vergaben drei Satzbälle und verloren noch mit 25:27. Im zweiten Satz lief die Partie nach dem gleichen Muster ab: Diesmal führte Etzbach sogar 24:20 - und musste sich mit 24:26 geschlagen geben. "Da hatte ich nicht mehr damit gerechnet, dass wir was mitnehmen", gab Schröder zu. Zumal ihm in der Aufstellung für Satz drei ein Fehler unterlief, er vertauschte Mittelblocker und Außenangreifer.

    Und dann lagen die Gäste auch noch mit 19:22 zurück. Doch diesmal drehte die SSG den Spies um und gewann mit 25:23. Das war der Knackpunkt der Partie: Satz vier ging mit 25:20 an die Gäste. Im finalen Durchgang lag Etzbach früh mit 1:5 zurück, kämpfte sich aber noch einmal heran und setzte sich am Ende mühevoll durch. "Das war wichtig für die Stimmung", gab Schröder zu.

    Etzbach: Dück, Gerhards, Dennis Nickel, Schröder, Wallinowski, Denis Nickel, Herrmann, Greb, Daniel Tjart, Erwin Tjart.

    Rheinland-Pfalz-Liga Frauen

    TV Vallendar - SC Altenkirchen 3:0. Die Frauen des SC Altenkirchen zeigten zwar gegenüber dem 0:3 gegen den TV Mutterstadt eine deutliche Leistungssteigerung. Dennoch reichte es für den Aufsteiger auch im zweiten Spiel nicht, beim TV Vallendar unterlagen die Kreisstädterinnen mit 0:3 (16:25, 16:25, 19:25). Ohne Esther Schmidts, Judith Kaufmann und Anne Schwenkmezger hatten die SC-Spielerinnen Probleme mit der Annahme der guten Aufschläge der Gastgeberinnen. So hatten die Gäste, die mehrere Spielerinnen integrieren müssen, einzig im dritten Durchgang die Partie offen gestaltet, doch leisteten sich die Altenkirchenerinnen immer wieder Konzentrationsfehler. Trainer Manuel Schmitt-Lechner erklärte nach der zweiten Niederlage im zweiten Spiel: "Wir haben jetzt gegen zwei etablierte Landesliga-Mannschaften verloren. Gegen die Mitaufsteiger müssen wir zulegen, die Punkte müssen wir machen." ot

    Altenkirchen: Gammersbach, Mandler, Ohmke, Bille, Özcan, Pauls, Räder, Sacher, Scheele.

    Anzeige
    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Donnerstag

    10°C - 21°C
    Freitag

    11°C - 19°C
    Samstag

    11°C - 18°C
    Sonntag

    9°C - 14°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!