Archivierter Artikel vom 17.01.2014, 22:24 Uhr
Plus
Wels/Grenzau

ETTU-Pokal: TTC Grenzau verliert 1:3 bei Walter Wels

Im Viertelfinal-Hinspiel des ETTU-Pokals hat der TTC Grenzau am Freitagabend in Wels (Oberösterreich) mit 1:3 verloren und sich damit keine gute Ausgangsposition für das für kommenden Freitag, 19.30 Uhr, geplante Rückspiel verschafft. Für den Ehrenpunkt der Westerwälder sorgte Andrej Gacina mit seinem glatten Drei-Satz-Sieg über Zolt Pete. Das war aber zu wenig für das Team um Spielertrainer Tomas Pavelka (Foto). TTC-Präsident Manfred Gstettner bilanzierte: „Wir haben noch Chancen, aber es wird schwer weiterzukommen. Mit Yoshida Masaki hätten wir wahrscheinlich gewonnen. Ich muss aber auch anerkennen, dass Jian Zhan aus Singapur ein richtig starker Spieler ist, der für die Entscheidung gesorgt hat.“ Die einzelnen Ergebnisse: Jian Zhan – Lubomir Jancarik 3:2 (10:12, 11:5, 12:14, 11:8, 11:5); Zolt Pete – Andrej Gacina 0:3 (8:11, 8:11, 5:11); Lehel Demeter – Tomas Pavelka 3:1 (11:5, 11:8, 5:11, 11:6); Jian Zhan – Andrej Gacina 3:1 (8:11, 13:11, 11:5, 11:6). Am Sonntag erwarten die Grenzauer um 15 Uhr in der Zugbrückenhalle den 1. FC Saarbrücken zum Bundesliga-Heimspiel. stn Foto: Wolfgang Heil