Archivierter Artikel vom 28.04.2015, 16:11 Uhr
Plus
Koblenz

Erstklassig: Rollstuhl-Rugby mit den Koblenz Speedos (Mit Video)

Es ist der Ort der Gewissheit. Im Stiftungsklinikum in der Koblenzer Südstadt, kurz Stift genannt, ändert sich für so manches Unfallopfer der Lebensweg. Von heute auf morgen. Gestern noch auf eigenen Beinen, fortan im Rollstuhl. Aber das Stift wird mitunter auch zum Ort der Hoffnung. So wie für Klaus Heimermann (49). Nach einem Autounfall 1997 lag der einstige Fußballer elf Monate in dem Klinikum nahe dem Rhein. Es folgte die Reha. Und die Gewissheit, das Leben im Rollstuhl meistern zu müssen.

Lesezeit: 4 Minuten
+ 1 weiterer Artikel zum Thema