Archivierter Artikel vom 15.01.2014, 06:56 Uhr

Erbitterte Gegner

Nach 35 Jahren Gefängnis bittet Cathy, die wegen gewaltsamen Raubüberfalls mit zwei Toten zu lebenslänglicher Haft verurteilt wurde, um Straferlass. Darüber zu befinden hat Ann, eine Justizbeamtin, die kurz vor ihrem Ausscheiden aus dem Dienst steht.

Seit etlichen Jahren wartet Ann auf ein eindeutiges Schuldbekenntnis, auf ein Wort der Reue und auf Informationen zum Aufenthaltsort von Cathys damaliger Komplizin. Ein allerletztes Mal liefern sich beide Frauen einen erbitterten Machtkampf, ein dramatisches Gefecht um Schuld und Sühne, aufreibend, intensiv und schneidend intelligent bis zur letzten Minute.

Das Theater Koblenz präsentiert den philosophischen Politthriller „Die Anarchistin“ in den Räumen des neuen Justizzentrums in Koblenz. Für die Termine am Donnerstag, 20. Februar, 20 Uhr, und Mittwoch, 12. März, 20 Uhr, sowie die letzte Vorstellung am Donnerstag, 20. März, 20 Uhr, sind noch Karten erhältlich.

Info: www.theater-koblenz.de