Archivierter Artikel vom 01.12.2010, 21:07 Uhr
Plus
London

Entdeckung verdreifacht Zahl der Sterne im All

Im Universum gibt es einer neuen Entdeckung zufolge drei Mal so viele Sterne wie angenommen. Kleine, schwach leuchtende Sonnen seien wesentlich häufiger als gedacht, berichten US-Astronomen um Pieter van Dokkum von der Yale-Universität im britischen Fachjournal „Nature“. Damit gebe es vermutlich auch wesentlich mehr ferne Planeten, die diese Sterne umkreisen.

Lesezeit: 2 Minuten
+ 3 weitere Artikel zum Thema