Archivierter Artikel vom 03.04.2011, 18:12 Uhr
Plus
Region

Engels hat keine Ambitionen

Jetzt geht in der FDP das Stühlerücken weiter: Nachdem Rainer Brüderle den Landesvorsitz in Rheinland-Pfalz abgegeben hatte, kündigte gestern Guido Westerwelle seinen Rückzug als Bundesvorsitzender an. Beide tragen Verantwortung für die verheerenden Ergebnissen der FDP bei den Landtagswahlen in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz. An der Basis der Partei wird ebenfalls an einer Runderneuerung gefeilt. Dazu äußert sich Oliver Engels, der FDP-Kreisvorsitzende Mayen-Koblenz.

Lesezeit: 2 Minuten