Koblenz

„Emilia Galotti“ in packende Musik gefasst

Adelsmacht gegen bürgerliche Moral, Leidenschaft, Mord, erwachende Triebe, Intrigantentum, Elternliebe, verletzte Eitelkeit einer abgelegten Geliebten – all das entspinnt sich an einem einzigen Tag: Was Gotthold Ephraim Lessing 1772 in sein Trauerspiel „Emilia Galotti“ packte, hat alle Ingredienzien für eine spannende Oper. Nur geschrieben hat sie niemand. Bis jetzt: Am Wochenende erblickte die Oper des 33-jährigen Komponisten Marijn Simons das Bühnenlicht – und man darf dem Niederländer zum Opernerstling und dem Theater Koblenz, das den Auftrag erteilte, gratulieren.

Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net