40.000
Aus unserem Archiv

Ellinger wollen zurück in die Erfolgsspur

Kein Teaser vorhanden

In Feldkirchen stemmten sich die Ellinger vergeblich gegen die erste Niederlage. Gegen Asbach soll Wiedergutmachung geleistet werden. 
Foto: Jörg Niebergall
In Feldkirchen stemmten sich die Ellinger vergeblich gegen die erste Niederlage. Gegen Asbach soll Wiedergutmachung geleistet werden.
Foto: Jörg Niebergall

SG Elbert/Welschneudorf – SG Feldkirchen/Hüllenberg (Fr., 19.30 Uhr). Nach drei Spieltagen sind beide Mannschaften punkt- und torgleich. Für Elbert ist dies sicherlich ein größerer Erfolg als für den Vizemeister aus Feldkirchen, der sich am vergangenen Wochenende aber gut erholt zeigte von der Niederlage in Maischeid (1:2) und die SG Ellingen mit 2:1 bezwingen konnte. Im Dezember 2011 behielt Elbert im Heimspiel gegen Feldkirchen mit 3:2 die Oberhand, es sollte die letzte Niederlage bleiben für das Schröder-Team bis zum bereits erwähnten Spiel in Maischeid vor zwei Wochen.

SV Maischeid – SG Steinefrenz-Weroth/Görgeshausen (Fr., 20 Uhr). Auswärts ging der SVM bislang leer aus in dieser Saison, folglich müssen die Punkte zu Hause ergattert werden. Mit der SG Steinefrenz kommt zwar ein unbequemer Gegner ins Großmaischeider Waldstadion, in der vergangenen Saison machten die Maischeider aber gute Erfahrungen mit der Hehl-Elf und gewannen beide Duelle (4:2 und 2:0).

SG Ellingen/Bonefeld/Willroth – TuS Asbach (Sa., 15.30 Uhr). Trotz der Niederlage gegen Feldkirchen war Trainer Thomas Kahler nicht unzufrieden mit der Leistung seiner Elf: "Wir haben ein sehr gutes Auswärtsspiel gemacht. Unseren jungen Spielern muss man auch mal den einen oder anderen Fehler zugestehen." Gegen Asbach, das am letzten Spieltag seinen ersten Saisonsieg (1:0 gegen Maischeid) feierte, will der Titelfavorit nun aber wieder in die Erfolgsspur zurückfinden. Am vorletzten Spieltag der Vorsaison gelang Ellingen ein 5:1-Kantersieg beim TuS.

SG Siershahn/Dernbach/Staudt – SG Vettelschoß/St. Katharinen (So., 14.30 Uhr). Beim Duell des Tabellenletzten gegen den Spitzenreiter scheinen die Rollen klar verteilt. Die SG Vettelschoß/St. Katharinen setzte mit dem 5:2 gegen Stahlhofen jüngst ein Ausrufezeichen und ließ die Liga aufhorchen. Bei den Gastgebern läuft hingegen noch gar nichts zusammen. Die Mannschaft von Trainer Peter Henkes muss schleunigst in Tritt kommen, will sie dem Feld nicht hinterherhecheln.

SG DJK Neustadt-Fernthal – SG Ransbach/Baumbach (So., 14.30 Uhr). Der Verlierer dieser richtungsweisenden Begegnung muss sich in der Tabelle wohl erst einmal nach unten orientieren. Während der Bezirksliga-Absteiger noch ohne jeden Sieg ist, wurden die Ransbach-Baumbacher nach dem 5:2-Auftaktsieg über Maischeid mit zwei herben Pleiten gegen Ellingen (1:6) und Elbert (0:4) wieder auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Die Art und Weise der Niederlagen stimmte Trainer Markus Lehmler dabei nachdenklich: "Uns mangelt es an Führungsspielern. Alle verlassen sich zu sehr auf Torjäger Daniel Knödgen. Aber auch der Junge muss mal einen schlechten Tag haben dürfen, ohne dass gleich alles zusammenbricht."

SG Wiedtal Niederbreitbach – SG Heiligenroth/Ahrbach/Girod (So., 15 Uhr). Die beiden Aufsteiger zeigten in der noch jungen Saison bereits, dass sie eine Bereicherung für die Liga sind. Beide trafen in diesem Jahr in Pflichtspielen schon zwei Mal aufeinander: Im Kreispokal-Halbfinale siegte Heiligenroth mit 1:0, Niederbreitbach revanchierte sich mit einem 2:1-Erfolg im Endspiel um die Kreismeisterschaft. Die Wiedtaler gewannen seit April 2011 auf eigenem Platz mittlerweile 17 Punktspiele in Folge, Heiligenroth hingegen ist seit elf Monaten in 22 Meisterschaftsspielen unbesiegt. Man darf gespannt sein, welche Serie am Sonntag zu Ende geht. Daniel Korzilius

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Dienstag

4°C - 17°C
Mittwoch

6°C - 19°C
Donnerstag

9°C - 23°C
Freitag

7°C - 19°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst
Maximilian Eckhardt
0261/892743
Kontakt per Mail
Fragen zum Abo: 0261/98362000

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!