Europa

Eine Debatte ist dringend nötig: Wie sich Europa neu erfinden kann

Wer seiner Zuneigung zu Europa, genauer gesagt zur Europäischen Union, Ausdruck verleihen will, der streift sich den blauen, mit EU-Sternchen bedruckten Kapuzenpulli über und macht ein Selfie. Dieses modische Bekenntnis ist so harmlos wie problematisch, so naiv wie kommerziell. Europa erscheint hier als Gute-Laune-Kontinent mit Schön-Wetter-Politik. Dabei steckt die EU in einer tiefen Krise, einer politischen, ökonomischen, vor allem in einer Sinnkrise. Letzteres wird in den Kapuzenpullis sichtbar: Nicht Tradition, nicht Historie oder Philosophie, nicht Kunst oder politische Ideen werden demonstriert und diskutiert, stattdessen setzt man auf ein Zeichen ohne Inhalt.

Wolfgang M. Schmitt Lesezeit: 6 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net