Archivierter Artikel vom 11.10.2011, 23:00 Uhr
Plus
Mainz

Ein Stück, mit dem irgendwas nicht stimmt

Surreale, filmische Techniken auf der Theaterbühne: Der ungarische Regisseur Viktor Bodó inzeniert „Tot im Orientexpress“, angelehnt an Agatha Chrisitie im Großen Haus. Am Donnerstag ist Premiere.

Lesezeit: 3 Minuten