Archivierter Artikel vom 22.07.2010, 18:04 Uhr
Plus
Mayen

Drei Jahre Haft für Mordversuch

Zu drei Jahren und zwei Monaten Haft hat das Jugendschöffengericht Mayen einen jungen Mayener (20) verurteilt. Das Gericht ahndete damit eine Mittäterschaft an einem Mordversuch, durch den ein Landwirt getötet werden sollte. Das 44-jährige Opfer überlebte den Schlag mit einem Zimmermannshammer auf den Hinterkopf wie durch ein Wunder, leidet aber bis heute an den Folgen der Tat. Am Ende des Verhandlungsmarathons sah es Richter Bernd Schmickler als erwiesen an, dass die Tat von beiden geplant und vorbereitet war, mit dem Hintergedanken, sich Teile des Vermögens des Landwirtes anzueignen.