Archivierter Artikel vom 17.11.2010, 13:47 Uhr
Koblenz

Drei Bands spielen im Circus Maximus gegen Aids

Am Vorabend des Welt-Aids-Tags präsentiert die Koblenzer Aids-Hilfe gemeinsam mit der LAG Rock & Pop ein Benefizkonzert im Circus Maximus mit zwei Bands und einer Solokünstlerin.

Die Band Erin aus Koblenz
Die Band Erin aus Koblenz
Foto: Christopher Rausch

Koblenz. Akustische Popmusik mit Ohrwurmgarantie, eingängiger Rock und eine junge Liedermacherin: Am Vorabend des Welt-Aids-Tags präsentiert die Koblenzer Aids-Hilfe gemeinsam mit der LAG Rock & Pop ein Benefizkonzert im Circus Maximus mit zwei Bands und einer Solokünstlerin.

Unter dem Motto „Positiv zusammen leben. Aber sicher!“ spielen die Gruppen Erin (Koblenz, Foto) und Pinksnotred (Mainz) sowie die Sängerin Eva Croissant (Karlsruhe) am Dienstag, 30. November, ab 20 Uhr (Einlass) im Circus Maximus.

Die Aktion soll daran erinnern, dass jeder etwas gegen die Immunschwächkrankheit, für den Schutz gegen Ansteckung und für Betroffene und deren Angehörige tun kann. Die Karten für das Konzert kosten im Vorverkauf 6 Euro, an der Abendkasse 8 Euro.

Der Erlös geht an den Förderverein der Aids-Hilfe.