Archivierter Artikel vom 12.10.2015, 16:46 Uhr
Plus
Andernach

DM der Geher in Andernach: Hinternwackeln als optische Täuschung

„Gehen“ bedeutet laut Duden, „sich in aufrechter Haltung auf den Füßen schrittweise fortzubewegen“. So weit, so normal. Doch was verleitet jemanden dazu, Gehen als Leistungssport zu betreiben? „Im Prinzip machen wir nur das, was alle machen, um sich fortzubewegen. Halt nur ein bisschen schneller“, bringt es Steffen Borsch auf den Punkt. Der 42-Jährige vom SV Halle an der Saale ist selbst aktiver Geher und war einer von mehr als 120 Startern bei der deutschen Meisterschaft im Straßengehen in Andernach.

Lesezeit: 3 Minuten