40.000
Aus unserem Archiv

Die wunderbare Welt der Apps (9): Wie man den "Tatort" live diskutieren kann

Nicht nur Facebook entwickelt für viele Nutzer digitaler Geräte durch seine besondere Kommunikationskultur der gegenseitig übermittelten Statusmeldungen eine eigene Faszination. Wer etwa am Sonntagsabend gern den „Tatort” im ersten Fernsehprogramm schaut, erlebt mittlerweile zuverlässig auf dem iPad eine zusätzliche Gesprächsebene.

Die Rhein-Zeitung als digitale Zeitung: Auf dem iPad und iPhone ist die Rhein-Zeitung unter diesem Logo erhältlich.
Die Rhein-Zeitung als digitale Zeitung: Auf dem iPad und iPhone ist die Rhein-Zeitung unter diesem Logo erhältlich.

Nicht nur Facebook entwickelt für viele Nutzer digitaler Geräte durch seine besondere Kommunikationskultur der gegenseitig übermittelten Statusmeldungen eine eigene Faszination. Wer etwa am Sonntagsabend gern den „Tatort” im ersten Fernsehprogramm schaut, erlebt mittlerweile zuverlässig auf dem iPad eine zusätzliche Gesprächsebene. Als zweiter Bildschirm neben dem Fernseher etabliert sich auf dem Sofa einzusätzlicher Gesprächskanal. Das ist nicht jedermanns Sache – aber gerade beim „Tatort” finden sich regelmäßig genügend Fernsehzuschauer, die schon ganz gern live während der Sendung über den Krimi fachsimpeln, die Leistung der Schauspieler und des Drehbuchs beurteilen und eine Einschätzung abgeben möchten, wer am Ende der Mörder ist.

In der App „Couchfunk“ kann man auf dem iPad mit anderen Fernsehzuschauern über das TV-Programm diskutieren – ganz ähnlich wie bei Twitter.
In der App „Couchfunk“ kann man auf dem iPad mit anderen Fernsehzuschauern über das TV-Programm diskutieren – ganz ähnlich wie bei Twitter.

Damit man in diesem bundesweit stattfindenden Schwall von Zuschauermitteilungen mitreden kann, benötigt man auf dem iPad statt Facebook die Anwendung Twitter. Denn nur bei Twitter ist es möglich, mithilfe sogenannter Hashtags (Stichwörter) gezielt ein Thema herauszufiltern: #tatort lautet es sinnigerweise für den TV-Krimi. Und mithilfe der Twitter-App auf dem iPad kann man durch einen Fingertipp auf #tatort sämtliche Veröffentlichungen von anderen zusammenstellen, die dieses Stichwort verwendet haben.

Das funktioniert nicht nur mit der Twitter-App. Das geht auch mit anderen Apps auf dem iPad, die zu Twitter kompatibel sind, wie etwa das vom Autor bevorzugte Programm „Echofon“. Der auch mögliche Kommunikationsweg über die Homepage von Twitter wird hierfür weniger genutzt.

Über #tatort hinaus werden inzwischen fast alle Themen des Fernsehens bei Twitter stark diskutiert. Während der Fußball-EM haben sich die Hashtags #euro2012 und #em herauskristallisiert, neben der Kombination der Länderkürzel, zum Beispiel #nedger für das Spiel zwischen den Niederlanden und Deutschland am Mittwoch.

Wem Twitter anfangs zu kompliziert dafür erscheint, der möchte vielleicht nur einmal hereinschauen, ohne sich anzumelden. Eine App namens „Couchfunk“ ermöglicht genau das: nur einmal auf dem iPad zu verfolgen, was andere über die gerade laufende Sendung mitteilen. Aber Vorsicht: Manch einer verbreitet über den Weg womöglich die Auflösung des Krimis.

Und wenn man selbst in das Medium einsteigt und live kommentiert, kann man schon mal das Gesagte von anderen um die Ohren gehauen bekommen. Die manchmal als Netzgemeinde verharmlost bezeichnete Nutzerschaft im Internet kann durchaus gnadenlos mit Kritik werden. Daher empfiehlt es sich, erst einmal zu verfolgen, was andere dort veröffentlichen.

Von unserem Digitalchef 
Marcus Schwarze

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Mittwoch

11°C - 24°C
Donnerstag

10°C - 20°C
Donnerstag

°C - °C
Donnerstag

°C - °C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Was macht Sie glücklich?

Einen Glückssprung haben die Rheinland-Pfälzer und Saarländer gemacht. Dass die Menschen in der Region immer glücklicher werden, ist ein Ergebnis des „Glücksatlas“ der Deutschen Post. Was macht Sie glücklich?

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst
Jochen Magnus 
0261/892-330 

Kontakt per Mail 
Fragen zum Abo: 
0261/9836-2000 

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!