40.000
Aus unserem Archiv

Die wunderbare Welt der Apps (11): Das iPad als musikalischer Alleskönner

Das wahrscheinlich älteste Programm für iPad und iPhone ist in die Jahre gekommen: iTunes für den Mac und den PC war ursprünglich zum Bestücken des iPods mit Musik programmiert worden. Nach und nach hat es sich zur Verwaltungszentrale für fast sämtliche Inhalte auf den Applegeräten gemausert. Musik ist da nur noch ein kleiner von vielen Bestandteilen, und es wird allmählich unübersichtlich.

Die Rhein-Zeitung als digitale Zeitung: Auf dem iPad und iPhone ist die Rhein-Zeitung unter diesem Logo erhältlich.
Die Rhein-Zeitung als digitale Zeitung: Auf dem iPad und iPhone ist die Rhein-Zeitung unter diesem Logo erhältlich.

Musik überspielt man aber auch heute noch am einfachsten mit iTunes aufs Gerät – entweder durch den Kauf im eingebauten Musikgeschäft oder durch Einlesen eigener Musik-CDs. Nach und nach bekommt man so seine komplette Musiksammlung digitalisiert. Sortieren kann man die Musik durch eigene Wiedergabelisten und ein filigranes System von Bewertungssternchen.

Musik für unterwegs: Ein kleines Orchester steht in der App Garageband für eigene Kompositionen bereit.
Musik für unterwegs: Ein kleines Orchester steht in der App Garageband für eigene Kompositionen bereit.

Nützlich ist die Fähigkeit von iTunes, Musik automatisch auf mehrere Geräte zu übertragen, etwa wenn man unterwegs einen Musiktitel gekauft hat. Mit entsprechender Einstellung wird der Titel automatisch auf den PC übertragen – und zwar ohne Anstöpseln per Kabel. Wenn man jährlich rund 25 Euro investiert, besorgt die kostenpflichtige Funktion „iTunes Match” das Gleiche für selbst eingelesene Musiktitel. Dann wird die komplette Musiksammlung im Netz (in der Cloud) gespeichert und ist auch von anderen Computern aus abrufbar.

Eine unscheinbare, aber nützliche Einstellung verbirgt sich in den Tiefen von iTunes: Beim Importieren eigener CDs wird die Musik standardmäßig mit dem AAC-Format kodiert. Das ist aber nicht jedermanns Sache, wenn man etwa die Musikdateien auch auf dem kleinen MP3-Spieler beim Joggen oder beim Autofahren verwenden möchte. Bei den Importeinstellungen empfiehlt sich für solche Fälle das gängige MP3-Format. Mit gekauften Musiktiteln, die geschützt sind, funktioniert das nachträgliche Umwandeln auf diesem Weg allerdings nicht.

Wer sich nicht auf den geschlossenen Käfig von iTunes für die Verwaltung seiner Musik einlassen möchte, findet inzwischen viele Alternativen: Spotify, WiMP, Rdio, Last.fm, Simfy und hörbuchFM heißen einige der untersuchenswerten Alternativen.

Mit dem iPad und dem iPhone selbst ist darüber hinaus eine faszinierende Anwendung zum Komponieren eigener Musiktitel erhältlich. Die App Garageband ermöglicht es auch musikalischen Laien, schnell Melodien zu mischen. Zur Verfügung stehen verschiedene Musikinstrumente vom Klavier über die Gitarre bis zum Schlagzeug. Ein wenig tricksen lässt sich dabei schon, denn einzelne Riffs und Tonschnipsel werden von der Anwendung zur Weiterverwendung bereitgestellt. Wer sich intensiv damit beschäftigt, kann aus dem iPad ein ordentliches Tonstudio machen: Denn auch für Aufnahmen ist Garageband geeignet, sei es von der E-Gitarre oder als eigener Gesang. Mehrere Tonspuren legt man sich dann über- und hintereinander, und wenn Freunde über eine weiteres iPad oder ein iPhone verfügen, lässt sich gar eine Livesession zusammenstellen.

Eine weniger musikalische, aber ebenfalls nützliche Tonanwendung ergibt sich durch die Aufnahmemöglichkeit von iPad und iPhone. Als zuverlässigste App dafür hat sich aus Sicht des Autors die kostenpflichtige App Recorder Pro herausgestellt. Diese Anwendung taugt insbesondere für Gesprächsprotokolle, direkt nach der Aufnahme kann man sich die Datei per E-Mail zuschicken.

Von unserem Digitalchef 
Marcus Schwarze

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Donnerstag

10°C - 20°C
Donnerstag

°C - °C
Donnerstag

°C - °C
Donnerstag

°C - °C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Was macht Sie glücklich?

Einen Glückssprung haben die Rheinland-Pfälzer und Saarländer gemacht. Dass die Menschen in der Region immer glücklicher werden, ist ein Ergebnis des „Glücksatlas“ der Deutschen Post. Was macht Sie glücklich?

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!