Archivierter Artikel vom 23.10.2011, 20:34 Uhr
Plus
Mainz/Koblenz

Die Wohnbau war das Spiegelbild der „Handkäs-Mafia“-Strukturen

Der Ausgang des Verfahrens gegen Ex-Wohnbaugeschäftsführer Rainer Laub ist noch offen. Doch soviel lässt sich jetzt schon sagen, nachdem mit der Vorfinanzierung einer 1,59 Millionen Euro kostenden VIP-Tribüne für das alte Bruchwegstadion von Mainz 05 der finanziell gewichtigste Anklagepunkt weitgehend abgehandelt ist: Der Untreue-Prozess wird zur Bühne für die Aufarbeitung der Art und Weise, wie zu Zeiten der „Handkäs-Mafia“ von vielen Funktionsträgern in Mainz Geschäfte gemacht wurden.

Lesezeit: 5 Minuten
+ 10 weitere Artikel zum Thema