Archivierter Artikel vom 11.12.2011, 23:25 Uhr
Plus

Die vergebenen Topchancen kosten Punkte

0:0 gegen den starken Hamburger SV war letztlich nur den Spielanteilen nach ein gerechtes Ergebnis – Harald Strutz war das beim Kabinenbesuch sofort aufgefallen. „Die Mannschaft ist enttäuscht“, berichtete der Präsident des FSV Mainz 05. Die Spieler müssten nicht den Kopf hängen lassen, meinte der Klubchef. „Sie haben alles versucht. Wir hätten nur diese eine Kugel versenken müssen. Da hat uns die Kaltschnäuzigkeit gefehlt.“

Lesezeit: 4 Minuten
+ 2 weitere Artikel zum Thema