Archivierter Artikel vom 05.10.2010, 12:04 Uhr
Plus
Mayen

Die privaten Schuldenberge wachsen

Im Kreis Mayen-Koblenz haben im ersten Halbjahr dieses Jahres 39 Unternehmen Insolvenz beantragt. Das ist eines mehr als im gleichen Zeitraum 2009. Von der landesweiten Besserung ist in der Region also nichts zu spüren: In Rheinland-Pfalz ist die Zahl der Unternehmensinsolvenzen um 2,2 Prozent gesunken. Bernd Greulich von der Geschäftsstelle Mayen-Koblenz der Industrie- und Handelskammer (IHK) wertet dies allerdings nicht als Schwäche, da die Zahl der Insolvenzen hier insgesamt niedrig sei – Mayen-Koblenz bewegt sich im Vergleich mit den anderen rheinland-pfälzischen Kreisen im Mittelfeld – und es auch bei der Zahl der Gewerbeanmeldungen eine große Fluktuation gebe.