Archivierter Artikel vom 11.02.2017, 06:00 Uhr
Plus

Die neuen Windkraft-Vorgaben im Landesentwicklungsprogramm: Größere Mindestabstände, mehr Tabuzonen

Die vom Ministerrat festgelegten neuen Richtlinien zum Windkraftausbau in Rheinland-Pfalz sind ein Resultat aus dem Koalitionsvertrag der rot-gelb-grünen Landesregierung. Festgeschrieben werden sollen sie in der dritten Teilfortschreibung des Landesentwicklungsprogramms (LEP) IV. Vor Kurzem endete die Frist für die Beteiligung der Öffentlichkeit, während der sich Verbände, Kommunen und Privatpersonen zu dem Entwurf äußern konnten. Demnächst beschäftigt sich der Landtag in Mainz nochmals damit, bevor der Ministerrat die neuen Windkraftregeln voraussichtlich im Frühjahr endgültig beschließt. Allerdings sind die Genehmigungsbehörden dazu angehalten, die künftigen Kriterien schon jetzt zu beachten: