40.000
  • Startseite
  • » Die Bären sind heiß auf die Meisterschaft
  • Aus unserem Archiv

    Die Bären sind heiß auf die Meisterschaft

    Kein Teaser vorhanden

    Foto: Reimund Schuster

    Trotz der Tabellenkonstellation sind die Gäste für EHC-Trainer Bernd Arnold der Favorit: "Ich schätze Herne sehr stark ein. Dieses Spiel kannst du auch verlieren. Ich habe mir nach der Niederlage gegen Darmstadt lange überlegt, wie ich in dieser Woche das Training gestalten werde. Durch diese neue Konstellation sind die Jungs natürlich noch ein bisschen mehr motiviert. Das war im Training schon zu spüren."

    Den Erfolg aus dem Hinspiel will Arnold nicht überbewerten. "Man darf dieses Ergebnis genauso wie einen zweistelligen Heimsieg gegen Dinslaken nicht als Maßstab nehmen. Das waren unterschiedliche Konstellationen zu unterschiedlichen Zeitpunkten. Uns fehlt diesmal Stephan Petry, ein sehr wichtiger Spieler. Zudem waren die Herner im Hinspiel vielleicht ein bisschen überheblich. Jetzt aber werden sie die Aufgabe ganz anders angehen und sind vorgewarnt." Zudem dürfen die Gäste aus dem Ruhrgebiet im Ice House auf die Unterstützung ihrer Fans bauen. "Ich rechne damit, dass 150 bis 200 HEV-Fans zum Spiel nach Neuwied fahren", sagte Jesper Dahl-Jörgensen vom Herner Presseteam der Rhein-Zeitung am Freitag auf Anfrage. Doch auch die Bären wissen ihre Anhänger hinter sich. Der EHC erwartet den bislang besten Zuschauerzuspruch in der laufenden Runde und hofft auf rund 1000 Besucher. "Der Vorverkauf hat deutlich angezogen. Er lag um ein Vielfaches höher als sonst", sagt EHC-Sprecher Tom Neumann. Herne (Schnitt 721 in sieben Heimspielen) und Neuwied (607/6) sind mit weitem Abstand zu den übrigen Vereinen die beiden Zuschauermagneten der Liga.

    Dass bei einem Heimsieg der Meistertitel in der Regionalliga zum Greifen nahe wäre, freut den Bärencoach. "Es wäre gelogen, wenn ich sagen würde, das wäre mir egal. Aber das sind Dinge, die sich die Mannschaft verdient. Sie fährt die Siege und die Punkte ein, sie gewinnt Meisterschaften. Natürlich ist so etwas auch eine Bestätigung meiner Arbeit, aber es geht hier um die Spieler."

    Neuwied könnte bei einem Erfolg gegen Herne nur eine Woche später im letzten Spiel vor der Oberliga-Aufstiegsrunde auf heimischem Eis gegen Grefrath mit einem Sieg die Meisterschaft endgültig perfekt machen und wäre dann vom HEV nicht mehr einzuholen. tn/han

    Anzeige
    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst
    Maximilian Eckhardt
    0261/892743
    Kontakt per Mail
    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Donnerstag

    10°C - 21°C
    Freitag

    11°C - 19°C
    Samstag

    11°C - 18°C
    Sonntag

    9°C - 14°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!