Archivierter Artikel vom 10.09.2013, 09:35 Uhr
Frankfurt

Die automobilen Neuigkeiten frisch von der IAA 2013 in Bildern

Sie gilt als bedeutendste Automesse der Welt: Die Internationale Automobil-Ausstellung IAA startet. Fast 1100 Hersteller und Zulieferer aus 35 Ländern präsentieren bis zum 22. September ihre Neuheiten.

Im Mittelpunkt der Messe unter dem Motto „automobilste Show der Welt“ stehen Elektroautos und vernetztes Fahren. Und auf Rhein-Zeitung.de stehen viele Fotos von der IAA in Frankfurt in ständig aktualisierten Galerien im Mittelpunkt.

Vor der Eröffnung: Die Ferraris sind schon da.

Stefan Baldauf / Imagetrust

Stefan Baldauf / Imagetrust

Bei Fiat schlummert ein neues Modell unter einer Plane.

Stefan Baldauf / Imagetrust

Und das verspricht, eine rasende Knutschkugel zu werden: Der (noch) verhüllte Fiat 500 in der Version des legendären Tuners Abarth.

Stefan Baldauf / Imagetrust

Hyundai und Legoland bieten Fahrvergnügen für die jüngsten Besucher.

Stefan Baldauf / Imagetrust

Peugeot präsentiert die Ralleyversion des 208.

Stefan Baldauf / Imagetrust

Subaru glänzt mit einem Conceptcar, dem möglichen WRX.

Stefan Baldauf / Imagetrust

Stefan Baldauf / Imagetrust

Stefan Baldauf / Imagetrust

Nach der langen Absatzkrise in Europa sollen 159 Weltpremieren die Lust am Neuwagen wecken. Die Veranstalter vom Auto-Verband VDA rechnen mit Hunderttausenden Besuchern. 2011 waren 928 000 Besucher zur IAA gekommen. Die 65. Internationalen Automobil-Ausstellung wird am Donnerstag, 12. September von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) eröffnet und ist bis einschließlich Freitag, 13. September für das Fachpublikum reserviert.

Die Rhein-Zeitung wird ihre Leser mit vielen Bildern der Highlights und Neuigkeiten der weltweit wichtigsten Automobilmesse versorgen. Futuristisches Design, E- und Hybridmodelle, Supersportwagen und Alltagsfahrzeuge: Die Rhein-Zeitung hat sie alle im Bild. Und wird die Bildergalerie stets mit neuen Fotos bestücken.