Archivierter Artikel vom 24.02.2011, 17:15 Uhr
Plus
St. Johann

Die Ausgaben laufen den Einnahmen davon

Die Zahlen, die der St. Johanner Gemeindeetat ausweist, regen nicht zum Frohlocken an. Alles in allem ergibt sich ein Fehlbetrag, der durch die Aufnahme von Krediten gedeckt wird. Dennoch möchte die Gemeinde nicht darauf verzichten, in für sie wichtige Vorhaben zu investieren. Einstimmig wurde das Zahlenwerk auf den Weg gebracht. Der Finanzmittelfehlbetrag beläuft sich auf insgesamt 354 000 Euro. 94 000 Euro werden durch die Aufnahme eines Investitionskredites gedeckt, über den Rest von 260 000 wird ein Liquiditätskredit aufgenommen. Die Schulden der Gemeinde betragen am Ende des Jahres rund 345 000 Euro. Darin enthalten sind jedoch noch nicht die jetzt erforderlichen Kredite.