Archivierter Artikel vom 09.11.2011, 00:01 Uhr
Plus
Mainz

Deutscher Kleinkunstpreis: Schramm will ausnahmsweise brav bleiben

Seine Agentur machte erst mal wenig Hoffnung: „Georg Schramm gibt keine Interviews“, hieß es. Da der Anlass jedoch ein schöner ist, war es einen Versuch wert: Wenn am 26. Februar 2012 zum 40. Mal der Deutsche Kleinkunstpreis des Mainzer Unterhauses vergeben wird, bekommt der 62-Jährige den Ehrenpreis, gestiftet vom Land Rheinland-Pfalz.

Lesezeit: 4 Minuten