Archivierter Artikel vom 25.02.2018, 16:21 Uhr

Der Regionale Raumordnungsplan

.

Rheinland-Pfalz ist in vier Regionen aufgeteilt. Für das hiesige Gebiet Mittelrhein-Westerwald, zu dem auch der Kreis MYK und die Stadt Koblenz gehören, nimmt eine eigene Planungsgemeinschaft die Regionalplanung wahr. Vor Kurzem wurde ein neuer Regionaler Raumordnungsplan aufgestellt, der den vorherigen aus dem Jahr 2006 ersetzt. Zu den Zielen heißt es darin, dass in allen Teilen der Region gleichwertige Lebensverhältnisse herrschen sollen. Dabei sollen die Besonderheiten und Vorzüge von Teilräumen für die Entwicklung genutzt werden. „Dabei sind die Erfordernisse der wirtschaftlichen Entwicklung mit der Erhaltung und Sicherung der natürlichen Lebensgrundlagen sorgfältig aufeinander abzustimmen.“

Dabei kommt zentralen Orten als Schwerpunkten der überörtlichen Versorgung eine wichtige Rolle zu. Sie sollen erhalten und weiterentwickelt werden. Dazu heißt es: „In den zentralen Orten soll durch Bündelung der Funktionen Wohnen, Arbeiten, Versorgen, Bildung und Dienstleistung die Tragfähigkeit zentrenrelevanter Einrichtungen gesichert werden.“ afu