Archivierter Artikel vom 24.12.2013, 07:03 Uhr
Plus

„Der Medicus“ kommt als bildgewaltiges Epos auf die Kinoleinwand

Einen erfolgreichen, komplexen Bestseller mit mehr als 800 Seiten in ein erträgliches Kinoformat zu bringen, ist gar nicht so einfach, kann aber eine durchaus dankbare Sache sein – zumindest wenn die Romanvorlage alles bietet, was ins Mainstream-Kino gehört: Liebe, Hass, fremde Welten, beeindruckende Kulissen und eine Menge Pathos.

Lesezeit: 2 Minuten