40.000
  • Startseite
  • » Das kleine große Glück ist oft im Alltag verborgen
  • Aus unserem Archiv

    Das kleine große Glück ist oft im Alltag verborgen

    Jedes Jahr im Sommer lädt die Koblenzer Jugendkunstwerkstatt (Jukuwe) zum "Kunstreich"-Camp - die aktuellen Ergebnisse des Vorjahres sind derzeit im Museum Ludwig zu sehen.

    Die Teilnehmer des „Kunstreich“-Camps haben sich mit unterschiedlichen Materialien und ideenreich ihrem Thema gewidmet. Foto: Helmut Beier
    Die Teilnehmer des „Kunstreich“-Camps haben sich mit unterschiedlichen Materialien und ideenreich ihrem Thema gewidmet.
    Foto: Helmut Beier

    Von unserer Mitarbeiterin Christiane Hausding

    Rund 60 Jugendliche, die sich drei Tage lang unter Anleitung von professionellen Künstlern in verschiedenen Workshops künstlerisch mit einem Thema auseinandersetzen: Das ist das alljährliche Camp "Kunstreich" der Jugendkunstwerkstatt auf Fort Konstantin. Im vergangenen Sommer lautete das Motto des 9. Sommer-Kunst-Camps "Die Legende vom Glück - eine Heldenreise". Die dort entstandenen Kunstwerke sind nun bis zum 13. März im Museum Ludwig in einer Ausstellung zu bewundern, die am Wochenende eröffnet wurde.

    Das Thema der Ausstellung ist sehr vielschichtig, wie die Unterschiedlichkeit der einzelnen Werke zeigt. So sind etwa auf den Bildern, die in den beiden Malerei-Workshops entstanden sind, verschiedenartigste Helden zu sehen. Mal sind es die klassischen wie ein tapferer Ritter oder Robin Hood, der beherzt seinen Bogen spannt. Dann wieder zeigt ein Bild einen gebrochenen Helden: ein Soldat mit gesenktem Kopf und Atemschutzmaske vorm Gesicht.

    Auf einen für viele Menschen modernen Held unserer Zeit trifft man ebenfalls in der Ausstellung: Wikileaks-Gründer Julian Assange, der als überdimensionale Pappfigur den Kopf eines Amerikaners - sein Gesicht ist eine U.S.-Flagge - in der Hand hält. Ihm gegenüber steht ein Kunstmaler aus Pappe, der einem Helden gleich Pinsel und Palette wie Schwert und Schild in seinen Händen hält.

    Neben dem Heldentum behandelt die Ausstellung das Thema Glück, setzt es in den Werken auch immer wieder in Beziehung zueinander. Beispielhaft hierfür ist ein Bild, auf dem ein Vater seinem kleinen Sohn beibringt, wie man seinen Schuh zubindet. Ein eigentlich alltäglicher Moment, in dem der kleine Sohn zum Helden wird, wenn er es das erste Mal schafft, eine Schleife zu binden. Und ein Moment des Glückes für den Vater, der stolz auf seinen Sohn blickt.

    Überaus Interessantes offenbaren auch die künstlerischen Ergebnisse, die im Installations-Workshop aus Dachlatten, Seil, Pappe, Stoff und Farbe entstanden sind. So ist eine der Figuren eine fremdgesteuerte, von der Decke hängende, mannsgroße Marionette. Ein anderes Holzmännchen dagegen sitzt ratlos wirkend auf dem Boden und versucht, sich sein persönliches Glück in Form von beschrifteten Holzteilen zusammenzupuzzeln.

    Glück und Unbeschwertheit strahlen die Kunstwerke aus, die im Workshop "Text und Grafik" entstanden sind. Mit Tusche haben die Teilnehmer etwa farbenfrohe Blumen auf Papier gezaubert, die Werke wirken fröhlich und leicht. Im Gegensatz dazu sind die oft melancholisch anmutenden Porträts, die im Fotografie-Workshop entstanden sind, in Schwarz-Weiß gehalten.

    Die spannende Ausstellung, in der Heldentum und Glück miteinander verquickt sind, hat im übrigen Student Martin Naundorf, ehemaliger FSJler in der Jugendkunstwerkstatt, quasi im Alleingang konzipiert. Naundorf schickt den Besucher auf eine "Heldenreise", auf der man nicht nur strahlenden Helden begegnet, sondern sich auch mit Ängsten und Widerständen auseinandersetzen muss. Zwischendurch aber findet man es in den einzelnen Werken immer wieder: Das kleine große Glück.

    Die Ausstellung "Die Legende vom Glück - eine Heldenreise" ist noch bis zum 13. März im Museum Ludwig zu sehen.

    Anzeige
    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst
    Eugen Lambrecht
    0261/892448
    Kontakt per Mail
    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Dienstag

    8°C - 22°C
    Mittwoch

    10°C - 21°C
    Donnerstag

    13°C - 21°C
    Freitag

    11°C - 17°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!