Archivierter Artikel vom 13.09.2011, 14:53 Uhr
Bingen

Chemieunfall in Bingen: Fünf Menschen durch Dämpfe verletzt

Fünf Mitarbeiter einer Firma in Bingen sind in der Nacht zum Dienstag durch Dämpfe eines giftigen Salzes leicht verletzt worden.

Symbolbild.
Symbolbild.
Foto: Rolf van Melis / pixelio

Bingen – Fünf Mitarbeiter einer Firma in Bingen sind in der Nacht zum Dienstag durch Dämpfe eines giftigen Salzes leicht verletzt worden.

Mindestens ein Sack mit dem gefährlichen Stoff sei beim Umladen beschädigt gewesen, wie ein Sprecher der Polizei in Bingen am Dienstag mitteilte. Die fünf Männer seien im Krankenhaus untersucht worden.

Atemwege verletzt

Das sogenannte Brüniersalz habe ihre Atemwege verletzt. Den Männern gehe es jedoch wieder gut, sagte der Sprecher. Brüniersalz wird zum Beispiel gebraucht, um Metall vor Rost zu schützen.