40.000
  • Startseite
  • » Challenger-Cup der Taekwondoka feiert Premiere in Betzdorf
  • Aus unserem Archiv

    Challenger-Cup der Taekwondoka feiert Premiere in Betzdorf

    Kein Teaser vorhanden

    Auch bei den Kleinen ging es schon richtig zur Sache: In der Jugend D setzte sich Selena Meister (links) gegen Zoe Bendigkeit knapp 1:0 durch. 
Foto: Perro
    Auch bei den Kleinen ging es schon richtig zur Sache: In der Jugend D setzte sich Selena Meister (links) gegen Zoe Bendigkeit knapp 1:0 durch.
    Foto: Perro

    Bei der Challenger-Cup-Sportlife-Open, dem Wettbewerb der Taekwondoka, stand Vanessa Lück für den Gastgeber als Erste auf der Matte. Sie lieferte zwar einen guten Kampf, verlor aber und konnte sich immerhin mit der Bronzemedaille trösten.

    Selena Meister und Zoe Bendigkeit zeigten dann in dem vereinsinternen Duell in der Gewichtsklasse bis 26 Kilogramm der Jugend D, was sie können. Nach einem spannenden Duell setzte sich Meister knapp mit 1:0 durch und sicherte sich die Goldmedaille; für Bendigkeit blieb Silber - und für den Verein die Punkte für die Gesamtwertung.

    Emilia Vogt musste sich anschließend ihrer Gegnerin im Finale deutlich mit 1:9 geschlagen geben und gewann Silber. Nachdem sich Sonja Germann im Halbfinale noch knapp mit 1:0 durchgesetzt hatte, wurde es im Endkampf gegen ihre Vereinskameradin Kyra Tremmel noch enger: Tremmel entschied den Kampf erst im Sudden Death für sich und freute sich über die Goldmedaille, Germann blieb Silber.

    Lukas Wiedemann verlor dann seinen Halbfinalkampf knapp mit 0:1 und musste sich mit der Bronzemedaille begnügen. Teamkollegin Michelle Kempf machte es in ihrem Finalkampf dann spannend, erst im Sudden Death musste sie sich ihrer Gegnerin beugen und sich mit Silber begnügen. Über Gold durfte sich Nils Böcking freuen, nach einem knappen 6:4-Erfolg im Semifinale hatte er im Finale dann beim 5:1 wenig Mühe.

    Ebenfalls ein vereinsinternes Finale lieferten sich Anna Scheffczyk und Stefanie Moll. Moll entschied dieses mit 8:6 für sich und erkämpfte sich damit die Goldmedaille, Scheffczyk nahm Silber entgegen. Sebastian Cieslik erkämpfte sich anschließend die Bronzemedaille, im Halbfinale war sein Gegner beim 1:6 zu stark. Zum Abschluss zog dann Joel Dohme durch einen 4:3-Erfolg ins Finale ein. Den Endkampf verlor er dann jedoch mit 7:11 und musste sich mit Silber begnügen.

    Im zweiten Teil des Abends traten dann Anna Scheffczyk, Sonja Germann und Stefanie Moll im Formenlauf an. Scheffczyk wurde Dritte und nahm damit ihre zweite Medaille mit nach Hause. red

    Teamwertung Wettkampf: 1. Dojang Taekwondo Axel Müller (Nistertal); 2. Sportlife Westerwald (Scheuerfeld); 3. PST Trier; 4. KMA Rheingau Taunusstein; 5. Hankook Bad Kreuznach. - Teamwertung Formen: 1. Ying Cheng (Schweiz); 2. Sportlife Westerwald (Scheuerfeld); 3. PST Trier.

    Anzeige
    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Donnerstag

    10°C - 21°C
    Freitag

    10°C - 17°C
    Samstag

    10°C - 18°C
    Sonntag

    8°C - 14°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!