Plus
Köln

Bundesweit einmalig: Karneval mit Burka und Kölschen Chinesen

Der Karneval ist im vollen Gange. Eine Sitzung jagt die nächste. Auch alternative Jecken-Veranstaltungen gibt es inzwischen wie Sand am Meer. Noch neu am Start ist die „Immisitzung“ von und für Migranten. So was gibt es nur in Kölle.

Lesezeit: 2 Minuten
Köln - Eine Burka-Verschleierte, ein Turbanträger, tanzende griechische Götter, türkische Bauarbeiter oder singende Ägypter auf der Bühne. Dafür keine Büttenreden, kein Tusch und Tätära, keine Funkemariechen. Alles ist anders bei der "Immisitzung" in Köln. In der noch ganz neuen alternativen Karnevalssitzung kommt manches frech und frisch daher, vieles provokant, alles hat ...