Archivierter Artikel vom 26.07.2011, 16:28 Uhr
Mainz

Bundespolizei: Überqueren der Gleise Mainz-Alzey lebensgefährlich

Die Bundespolizei warnt Besucher des Fußballspiels am Donnerstag eindringlich davor, die Gleise der Bahnstrecke Mainz-Alzey zu überqueren.

Besonders für Nutzer des Mitfahrerparkplatzes zwischen Gonsenheim und Drais am Fuße des Draiser Berges sei das verlockend. Die Züge verkehren auf dieser Strecke mit einer Geschwindigkeit von bis zu 120 Kilometern pro Stunde. Allein der Bremsweg bei dieser Geschwindigkeit beträgt bis zu 800 Meter. Die Gleise können gefahrlos über die Bahnüberführung an der Kurmainz-/Saarstraße überquert werden. Das Überqueren der Gleise habe nicht nur strafrechtliche Folgen, sondern sei schlicht auch lebensgefährlich.