Archivierter Artikel vom 11.04.2015, 17:32 Uhr

Buga 2011 in Koblenz: Noch einmal die Daten und Fakten

Das Sommermärchen 2011 in Koblenz – noch heute zehrt die Stadt und ihre Bewohner und Gäste von dem blühenden Wunder. Nüchtern könnte man es so beschreiben:

  • Dauer: 185 Tage, vom 15. April bis 16. Oktober 2011
  • Größe: 48 Hektar
  • Standorte: In Koblenz spielte die Buga an drei Orten in der Stadt: der Festung Ehrenbreitstein, dem Kurfürstlichen Schloss und am Blumenhof.
  • Entfernungen: Die Streckenlänge der Seilbahn zwischen dem Koblenzer Rheinufer und der Festung Ehrenbreitstein beträgt 850 Meter.
  • Pflanzen: In Koblenz wurden während der Vorbereitungen zur Buga 300 Bäume neu angepflanzt und rund 600 000 Blumenzwiebeln zum Start gesetzt. Auf 400 000 Frühlingsblumen folgten 300 000 Sommerblumen, außerdem grünten und blühten unter anderem 100 000 Stauden, 1200 Rhododendren und 7000 Rosen.
  • Blumenhallen: In Koblenz wurden in zwei Blumenhallen 23 Ausstellungen gezeigt
  • Veranstaltungen: mehr als 3000
  • Investitionen: Das Budget betrug etwa 110 Millionen Euro
  • Besucher: Zwei Millionen Besucher wurden erwartet, gekommen sind letztlich 3,56 Millionen.