Archivierter Artikel vom 14.12.2012, 08:08 Uhr
Plus
Bundesliga

Binger Frauen wollen beim Spitzenreiter mindestens ein Doppel holen

Das rheinland-pfälzische Tischtennis-Derby beim FSV Kroppach hat für die Spielerinnen der TTG Bingen/Münster-Sarmsheim durch ihre Heimniederlage gegen den SV Böblingen etwas an Brisanz eingebüßt. „Es wäre schön gewesen, mit nur einem Punkt Rückstand nach Kroppach zu fahren“, sagt TTG-Vorsitzender Joachim Lautebach vor der Bundesligapartie am heutigen Freitag (Beginn: 19.30 Uhr). „Jetzt können wir lediglich das Zünglein an der Waage spielen und uns gut verkaufen.“